Dienstag, 22. August 2017

Schultüte

Schultüte
einmal von rechts
und einmal von links
Der Prinz kommt in die Schule - genaugenommen: Er ist in die Schule gekommen. Letzte Woche Dienstag. Es gab einen wunderschönen Gottesdienst und anschließend eine Einschulungsfeier mit einem Einschulungsschauspiel der Zweitklässler für die neuen Erstklässler. Die Kinder sind dann in ihren neuen Klasse zur Schule gegangen, dort haben alle anderen Schüler ihnen das Schullied vorgesungen und sie willkommen geheißen. Dann sind sie in ihren Klassenraum gegangen und haben ihre allererste Schulstunde gehabt. Es gab sogar eine Hausaufgabe, die direkt im Anschluß mit Begeisterung gemacht wurde: Den Inhalt der Schultüte aufmalen.

Glücksbringer
Lego Taschenlampe
Und schon sind wir beim Thema: Zu einer Einschulung gehört eine Schultüte. Als es um die Gestaltung ging, stand für den Prinz ganz schnell fest, dass diese genäht werden muß. Star Wars sollte es werden. Und nach vielen Kombinationen hat er sich in einen Star Wars Angry Bird Stoff verliebt. Den gab es nur in England zu bestellen. Puh - nur gut, dass ich rechtzeitig angefangen habe. Wobei: Es ging recht schnell, auf den Stoff habe ich nur eine Woche warten müssen. Schwieriger war die Entscheidung, wie es oben zugebunden werden soll. Krepppapier fiel weg, Sterne sollten es sein: weiße Sterne auf schwarz. Das habe ich irgendwie nicht gefunden. ABER: in dem Stoffladen auf meinem  Heimweg habe ich was entdeckt: Tüll mit silbernen Sternen, dazu ein silbernes Band zum Zusammenbinden.

Nach all diesen Entscheidungen ging das Nähen recht schnell. Anleitungen gibt es mehr als genug im Netz. Schwarze Spitze, blaues Weltall, schwarzer Rand, oben Tüll. Innen ein Papprohling von Galaria Kaufhof - fertig. Ne, ich habe noch zwei Ösen aus Wolle zwischen Tüll und Rand eingebaut - hier habe ich einen Glücksbringer (Sturmtruppleranhänger) und eine Taschenlampe (Lego-LED-Sturmtruppler) angehängt.

Und als all das fertig war, hat der Prinz mitbekommen, dass die anderen Kinder alle ihren Namen auf der Schultüte haben. Das wollte er dann auch. Aber bitte den ganzen Namen, keine Abkürzungen. OK, das war dann doch noch einmal eine Herausforderung: 10 Buchstaben! Diese habe ich aus gelben Filz mit Buchstaben-Backförmchen angestochen und ausgeschnitten, anschließend habe ich sehr lange jongliert, wie ich die Buchstaben auf die Schultüte bringe. Der Stern sollte nicht verdeckt sein, es sollte nicht untereinander sein und ich wollte nicht mit der Hand nähen müssen. Da bin ich nämlich voll die Niete. Ich denke, mit dem Kreis habe ich das ganz anständig gelöst. Der Name ist zwar nur beim Drehen lesbar, aber keine Abkürzung. Und weil der Stoff ja bereits zusammengenäht war, habe ich mich entschieden die Buchstaben bissel freestyle anzunähen und mehrmals jeden Buchstaben zu umranden.

Ja, das Kind kannte die Schultüte. Er hat ja auch fleißig mitgeholfen. Den Inhalt kannte er aber nicht und auch nicht die beiden Anhänger. Man war er zur Einschulung überrascht und stolz und glücklich.

Interessiert es noch, was alles in der Schultüte war?
Mein I-Dötzchen
Für die Spitze eine Nostalgie-Flasche in grün (seiner Lieblingsfarbe), dazu jede Menge Raffaello und weißes Balisto, Müsliriegel mit Zimt, eine Lupe, Piraten-Pflaster. Dazu - allerdings gab es die erst hinterher auf dem Geschenketisch - gab es einen gehäkelten Hai (hierzu folgt noch ein Post), zwei Aktionfiguren und ein dickes Buch von Star Wars und ein Experimentierkoffer für Wetter. Stifte, Wasserfarben, Mäppchen und Co. konnten wir alles vorab in der Schule abgeben und fiel damit raus.

Verlinkt mit: Handmade on Tuesday, Creadienstag, meertje, DienstagsDinge, kiddikram und made4boys.

Kommentare:

  1. AAAAHH voll die super Schultüte, ich versuche meiner Tochter auch immer Star Wars näher zu bringen, aber sie ist total auf Einhörner fixiert :) Dabei dachte ich, ich habe sie "geschlechtsneutral" erzogen. Vielleicht habe ich sie aber auch zu sehr in eine Richtung gedrängt und deswegen mag sie jetzt Einhörner und Regenbogen und rosa und so fort. Meine Mutter ist allerdings auch sehr auf dem richtigen Mädchentrip. Die hat meiner Lisa echt ein Swan-Anhänger von http://www.ella-juwelen.at/schmuck/swarovski.html geschenkt. Also Mädchen-Glitzer-Zeug pur :)
    Ich war jetzt mal die Pubertät ab, dann schau ich weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Mein Bub ist schon ein richtiger Bub - Dinos, Star Wars und Co, allerdings auch tanzen und lesen
      Mein Mädel ist durch und durch Mädchen, mit Glitzer und Einhörner - dazu aber Fußball und Kämpfen.

      Da beeinflußt wohl jeder den anderen. Ich finde das gut. Merke aber immer wieder, dass man das so überhaupt gar nicht beeinflussen kann.

      Zur Pupertät.... oh weh,... mir schwarnt böses: Lassen wir uns lieber überraschen und geniessen derzeit noch die Kindheit!

      Liebe Grüße
      Zottellotte Sonja

      Löschen