Dienstag, 18. März 2014

Ssssschlange

Vor langer langer Zeit waren wir in Wien gewesen. Nun gut, vor einem dickem halben Jahr. Und dort gab es eine Kinderinfo und zwar extra für Kinder. Sprich, hier kann man sich nach Alter, nach Geschlecht, nach Interessen, nach Zeit, nach Datum beraten lassen oder stöbern, was man in Wien anstellen/besichtigen will. Richtig klasse. Und damit den Kindern nicht langweilig wird, gibt es für die Kinder ein Kletternetz und einen eigenen kleinen kuschligen Lesesaal. Und genau in diesem Lesesaal gab es eine echt lange Schlange. Die hatte es meinem Prinzen angetan. Er wollte sie unbedingt mitnehmen. Und wir konnten auch erst gehen, als ich dann meinte, ich nähe sie ihm.

Kuschel-Schlange
Ähm ja,... gut Ding will manchmal Weile haben, aber inzwischen ist die Schlange fertig und ein absolutes Lieblingskuscheltier. Sie muß mit ins Auto, sie muß mit ins Bett, sie wird den ganzen Tag mit durch die Wohnung geschleppt. Wahlweise ist sie die Schlange vom Grüffelo oder Kaa aus dem Dschungelbuch. Sämtlicher Besuch bekommt als erstes die Schlange gezeigt, meist in Kombination mit dem Grüffelo. Ich sollte ihm wohl keine Tiere mehr nähen, sonst wird das schwer für ihn, ständig alles zeigen zu wollen. NEIN, im Ernst, ich freue mich wie Bolle, dass die Schlange so gut angekommen ist.
Mit Knopfaugen und Zunge

Das war die Geschichte und jetzt vielleicht noch ein paar Daten zur Schlange. Ich habe die Schlange gepatcht aus (fast) allen Stoffen, die ich gefunden habe, mit dabei das Hemd von meinem Bruder, Bluse von der Oma, Bettwäsche aus Hannover, Stoff aus dem Stoffkoffer, Elchstoff von einer Freundin, Reste von meinem Jeansrock und dem Balkonsitzkissen.
Das erste Rechteckig habe ich beliebig zugeschnitten und dann immer als Schablone für die anderen Stoffe genommen. Das Ende habe ich abgerundet, ebenso die Schnauze. Dann fiel meinem Prinzen ein, dass die Schlange dringend einen Mund braucht, mit Zunge! Nur die Zähne wollte er nicht haben.
Gefüllt habe ich die Schlange mit der Füllung aus dem Kissen von unserer alten Couch. Das waren kleine Schaumstoffschnipsel. Garstige kleine Biester!!! Die haben sich im Schlangenkörper kaum verteilen lassen und sind überall im Zimmer rumgeflogen. Logo, mein Prinz wollte ja mithelfen, aber je länger es dauerte, desto unkonzentrieter wurde er. Zwischendurch ist er mit der Schlange immer mal wieder abgehauen. Mal sehen, wie lange wir Schaumstoff überall finden werden.
Und für die Statistiker: mit Zungenspitze ist die Schlange 3,50m groß geworden.
Länge: 3,50m

Und jetzt geht das noch zum Creadienstag #115, zu Meertje, zum upcycling-Dienstag #94 und zu Kiddikram.

Kommentare:

  1. Wow, ein feines Kriechtier hast Du genäht! Toll, dass Du querbeet Restestoffe verarbeiten konntest.
    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Gerät! Boah.
    Und wie schön zu lesen, dass sie den kleinen Menschen so froh macht.
    Beste Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen