Montag, 28. Oktober 2013

Geheimnis gelüftet: Knopfloch

Ich habe es getan. Am Wochenende habe ich ein Geheimnis gelüftet. Bisher immer wieder gekonnt ignoriert und anderweitig gelöst... JETZT kann ich es:
                                            
                                              K n o p f l ö c h e r.

Knöpfe annähen ist ja kein Thema gewesen, aber wie bitte schön bekommt man Knopflöcher hin.
Meine supertolle (und ich bereue keine einzige Sekunde, dass ich sie mir gekauft habe) Nähmaschine W6 N5000 hat geschlagene 13 Knopflochprogramme. OK, da sollte man das wohl doch ab und zu brauchen können, oder?

Also am Freitag hingehockt und Bedienungsanleitung gelesen. Die ist übrigens sehr gut. Schnell mal eine Mini-Tasche zugeschnitten. Muffensausen bekommen und doch erstmal am Probestoff geübt.
Mit schwarz auf gelb-orange, damit ich auch wirklich sehe, was ich tue.

Knopfloch in die Knopflochschiene legen
Knopflochschiene mit eingelegtem Knopf




Knopflochschiene am Nähfuß anbauen. (wie ein normaler Nähfußwechsel)

Jetzt kommt das "schwierigste", den Faden durch die Knopflochschiene ziehen.
Faden durchfriemeln

Stoff drunter legen, wo das Knopfloch hinsoll - die Nähmaschine näht nach hinten - logo, oder?

Und jetzt nicht den Knopflochhebel vergessen. Der hat mich bestimmt 5 Minuten gekostet, es steht in der Anleitung, die Maschine zeigt ihn im Display und ich wußte einfach nicht, was gemeint ist. Hebel runter, noch auf Start drücken und STAUNEN. Das Nähmaschinchen macht alles von allein und wenn sie mit dem Loch fertig ist, hört sie artig auf.
Das Silberne ist der Knopflochhebel - einfach herabziehen

Hinterher also noch das Ende mit einer Stecknadel sichern und mit dem Nahtauftrenner das Loch reinschneiden. FERTIG!
Erstes Knopfloch fertig

Zweiter Versuch war dann direkt mein Mini-Täschchen. Süß, nicht?  Und das beste: sie paßt perfekt zu meiner Schnabelina Bag.
Mini-Täschchen passend zu meiner Schnabelina-Bag

geöffnetes Mini-Täschchen

Nahaufnahme des Knopflochs

Kommentare:

  1. Ui, da könnte ich mich ja auch mal bei meiner Maschine versuchen. Es ist nur so, dass ich immer Angst habe, ein bereits fertiges Stück mit dem Knopfloch zu "versauen".
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schwer ist es nicht - wirklich *VERSPROCHEN*
      Probiere es mit Probestoff und dann traust du dich bestimmt auch den Rest.

      Löschen