Dienstag, 12. September 2017

Megalodon

Zur Einschulung hat mein Prinz eine gute gefüllte Schultüte bekommen. Damit sie nicht so schwer wird, habe ich einen großen Hai gehäkelt.
Den Hai habe ich schon im Februar/März angefangen zu häkeln. Immer im Bus bzw. an der Haltestelle (weil mir im Bus selbst schlecht wird) - so waren es am Tag immer nur 5 bis 10 Minuten, aber auch das läppert sich zusammen.
Eine Anleitung habe ich hierfür nicht genutzt. Ganz ehrlich, ich kann Häkelanleitungen nicht lesen. Klar, das könnte ich sicherlich lernen, aber dann müßte ich anfangen zu zählen und mir das gezählte merken oder aufschreiben, und dazu habe ich keine Lust.

Zurück zum Hai. Die Häkelarbeit zog sich ganz schön in die Länge, der Hai wurde auch irgendwie wie von selbst immer größer. Ich mußte mir immer wieder Gedanken machen, wie ich etwas häkel, damit die entsprechende Form hinkommt. Drei Wollknäuel habe ich genutzt, da ich aber von wesentlich kleiner ausgegangen bin, mußte ich zweimal nachkaufen - zum Glück gab es immer noch Wolle aus der richtigen Charge. Am schwersten fand ich eigentlich dann das Innere des Mundes rot zu häkeln, vielleicht lag es an der Wolle, die einfach dünner war, oder daran, weil ich es unbedingt direkt mit dem Außenmund verbinden wollte, um mir das Zusammennähen zu ersparen. Aber ich bin im großen und ganzen ganz zufrieden.

Fertig geworden bin ich übrigens genau am Nachmittag vor der Einschulung!

Und der Prinz? Der hat sich wie ein Schneekönig gefreut, ist durch die Gegend gehüpft und schleppt ihn nun mit sich rum. Allerdings nicht als Hai - denn er sagte zu mir: "Mama, du hast mir den weltbesten Megalodon gemacht!" - wobei so ganz falsch liegt er da ja nicht, Megalodon ist eine ausgestorbene Haiart aus der Urzeit.

P.S.
und wehe irgendwer verrät jetzt dem Prinzen, dass dem Hai ... ähm also dem Megalodon... die Zähne fehlen. Die mußten aus Zeit- und Wollmangel entfallen. Aber mal ehrlich, wenn es irgendwann auffällt wird halt nachgearbeitet *g*

und heute verlinke ich mit Creadienstag, liebste Maschen, Meertje, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday, made4boys und Kiddikram

Kommentare:

  1. Liebe Sonja,
    der Hai ist dir wirklich super gelungen.
    Vielen dank für die Verlinkung bei liebste Maschen. Ich freue mich auf weitere Projekte von dir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank und sehr gern!
      ich bin immer froh, wenn ich schöne Seiten finde, auf denen ich mich inspieren lassen kann.

      Löschen
  2. Hej Sonja,
    der hai ist ja wirklich supercool geworden :0) ein echter hingucker... die stiftetopper halten auch im etui, sie müssen nur gut am stift anliegen, also die öffnung darf nicht zu weit sein. ich habe wollfilz genommen, der leiert auch nicht aus und ist schön fest :0) ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sonja,
    der Hai sieht klasse aus...und wird deinen Kleinen bestimmt mehr erfreue. Ich habe im letzten Jahr für meine Enkelin einen genäht, sie findet ihn immer noch cool;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er liebt ihn abgöttisch - er nimmt ihn immer mit ins Bett - zusammen mit dem Krokodil und der Schlange *g*

      Danke für deinen Kommentar

      Löschen